Wissenswertes

Die besten Pflegetipps für volles und natürlich schönes Haar

Viele Menschen kennen dieses Bild leider nur allzu gut: Täglich finden sich unzählige ausgefallene Haare auf dem Kopfkissen, im Kamm oder in der Dusche. Wer glücklicherweise von Haarausfall verschont bleibt, sieht sich dagegen oft genug mit anderen Haarproblemen, wie Schuppen, stumpf und kraftlos wirkendem Haar oder strohigen Spitzen, konfrontiert. Dabei benötigt schönes Haar nicht viel: eine milde Wäsche, einen regelmäßigen Schnitt und einen sinnvollen Umgang mit Haarpflege-Produkten.

Aus der Wissenschaft: Forscher entwickeln Ansatz für neues Medikament gegen Haarausfall

Möglicherweise können Menschen mit erblich-bedingtem Haarausfall bald auf eine Lösung ihres lästigen Problems hoffen: Anlass zur Hoffnung könnte die Entdeckung eines Enzym geben, das nach Ansicht US-amerikanischer Wissenschaftler eine entscheidende Rolle für das Auftreten von Haarausfall spielen soll. Auf der Basis dieser neuen Erkenntnis wollen Sie jetzt die Entwicklung eines Medikamentes anstoßen, das den Haarverlust bei den Betroffenen nicht nur stoppen, sondern auch das Wachstum neuer Haare stimulieren soll.

Ernährungstipps für volles und gesundes Haar

Haarausfall ist in vielen Fällen auf genetische Faktoren zurückzuführen. Doch auch eine zu einseitige Ernährung, strikte Diäten oder chronische Darmerkrankungen können dazu führen, dass wir verstärkt Haare lassen oder unser Haar zunehmend dünner und unansehnlicher wird. Im Umkehrschluss kann man durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung dazu beitragen, die Gesundheit und das Erscheinungsbild der eigenen Haare nachhaltig zu verbessern. Hier erfahren Sie welche Nährstoffe für gesundes und kräftiges Haar besonders wichtig sind.

Neue Studie: Ingwer kontraproduktiv im Kampf gegen Haarausfall

Ingwer gilt schon seit längerer Zeit als wahre Allzweckwaffe gegen eine Vielzahl von gesundheitlichen Problemen: So hilft die scharfe Knolle erwiesenermaßen gegen Schmerzen und Übelkeit und darüber hinaus wird ihr noch eine entzündungshemmende Wirkung zugeschrieben. In Asien findet der Extrakt der Ingwerwurzel überdies noch Verwendung als Mittel gegen Haarausfall. Allerdings relativierte ein chinesisches Forscherteam die angeblich positive Wirkung von Ingwer auf das Haarwachstum in einer kürzlich durchgeführten Studie.

Neue Studie – Medikamente mit dem Wirkstoff Dopamin können zu Haarausfall führen

Es gab bereits in der Vergangenheit häufiger Berichte darüber, welchen zufolge der Wirkstoff Dopamin bei regelmäßiger Einnahme Haarausfall begünstigen könne. Der körpereigene Nervenbotenstoff wird in zahlreichen Medikamenten verwendet und kommt unter anderem bei der medikamentösen Therapie von Parkinson-Erkrankungen beziehungsweise bei der Behandlung von Menstruationsproblemen zum Einsatz.